Faszien-Training für Oberschenkel, Rücken und Gesäß

5. Dezember 2018 | Schön von außen

Ob bei Profi-Sportlern oder bei Gelegenheitssportlern – das Faszien-Training ist in aller Munde.
Um die Faszien fit zu halten, eignet sich am besten das Training mit einer Faszienrolle. Wie man diese richtig einsetzt, zeigt Personal Trainerin Nadine.

Die Funktion von Faszien

Faszien bezeichnen das netzartige und reißfeste Bindegewebe der Menschen. Ob in den Beinen, im Rücken oder im Gesäß, Faszien befinden sich an vielen Stellen des Körpers und liegen dabei direkt unter der Haut. Sie schützen den Muskel vor Verletzungen und geben dem Körper dadurch Halt und Elastizität.

Ein gutes Bindegewebe ist die Grundlage für eine gute Haltung und eine sportliche Figur. Sind die Faszien verklebt, da sie nicht genug gedehnt und trainiert wurden, können Verspannungen und Schmerzen auftreten. Überdehnungen oder sogar Zerrungen können dann die Folge sein. Um das zu vermeiden, eignet sich ein regelmäßiges Faszien-Training.

Das Training mit der Faszienrolle

Die Faszienrolle kann die Verklebungen im Bindegewebe lösen und dadurch den Körper beweglicher machen. Zusätzlich können die Übungen mit der Faszienrolle Verspannungen oder sogar Blockaden entgegenwirken.
Für ein gesundes Bindegewebe sollte man, wenn möglich, die Faszien täglich oder zumindest nach jeder Trainingseinheit mit der Faszienrolle trainieren.
Dabei ist es auch ganz natürlich, dass Schmerzen auftreten. Diese werden durch die Verklebungen der Faszien verursacht und können durch das Training nach und nach gelöst werden. Man sollte aber darauf achten, dass die Schmerzen erträglich sind.
Am effektivsten setzt man die Faszienrolle bei Übungen für Rücken, Beine und Gesäß ein.

Personal Trainerin Nadine zeigt, wie das Training funktioniert und worauf man dabei achten sollte.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden
Folge uns auf Instagram
Zum Online-Shop

Hat dir der Artikel gefallen?

Mit deiner Bewertung hilfst du uns, unsere Inhalte noch weiter zu verbessern.
Mehr aus dieser Kategorie
Ausschlag im Gesicht: Das kann dahinterstecken

Ausschlag im Gesicht: Das kann dahinterstecken

Wer sich bei der Hautpflege nach dem Grundsatz „Viel hilft viel“ richtet, neigt dazu seine Haut zu überpflegen. Die Folge von übermäßiger oder auch falscher Pflege mit allerhand Waschlotionen, Cremes und Make-Up ist häufig ein Ausschlag im Gesicht, der als periorale...

Lippenherpes: Welche Hausmittel können helfen?

Lippenherpes: Welche Hausmittel können helfen?

So kannst du das fiese Bläschen schnell loswerden Wer häufiger damit zu tun hat, merkt, wann der kommt: der Lippenherpes. Die Stelle an der Lippe kribbelt und spannt und irgendwann werden die ersten Rötungen und dann ein Bläschen sichtbar. Einige unter uns können sich...

Kosmetiksiegel „Vegan“ und was es bedeutet

Kosmetiksiegel „Vegan“ und was es bedeutet

In Deutschland leben etwa 1,3 Millionen Menschen vegan[1], das bedeutet, Sie verzichten in ihrem Alltag auf jegliche tierischen Produkte und Erzeugnisse. Bei einem ganzheitlich veganen Leben zählt dazu auch die Kosmetik. Obwohl Milch und Honig als uralte...

Die richtige Zahnpasta für natürlich gesunde Zähne

Die richtige Zahnpasta für natürlich gesunde Zähne

Das Streben nach gesunden, weißen Zähnen liegt in der Natur des Menschen. Ein strahlend weißes Lächeln gilt als Schönheitsideal und steht für Gesundheit und Attraktivität. Dennoch ist eine besonders helle Zahnfärbung kein Indiz für die tatsächliche Gesundheit der...

Wie wichtig ist Fußpflege?

Wie wichtig ist Fußpflege?

Gesunde und gepflegte Füße einfach von zuhause. Ist es nicht herrlich barfuß zu laufen? In den Sommermonaten kann man…