Tuchmasken, Crememasken, Gelmasken – egal in welcher Form, Gesichtsmasken sind ein Dauerbrenner in der Schönheitspflege. Regelmäßig (ca. 2-3-mal die Woche) angewendet, versorgen sie deine Haut mit Feuchtigkeit, befreien sie von Unreinheiten oder lindern Schwellungen im Gesicht. Je nach Beschaffenheit, muss die Gesichtsmaske meist zwischen 10 und 20 Minuten einwirken, oder kann vollständig in die Haut einziehen. Doch was kann man eigentlich während dieser Zeit machen? Falls du zu den eher ungeduldigen Schönheitsköniginnen gehörst, dann haben wir ein paar Tipps für dich, wie du die Einwirkzeit deiner Gesichtsmaske noch besser nutzen kannst.


Tipp 1: Just read it!

Keine Zeit zum Lesen? Diese Ausrede lassen wir jetzt nicht mehr gelten. Nutze die Einziehzeit deiner Gesichtsmaske doch, um mal wieder das Buch zu lesen, das hinten in der Ecke liegt, in einer Zeitschrift zu stöbern, oder durch den Lieblingsblog zu scrollen. Das regt deine grauen Zellen an und du nutzt die Gelegenheit für neuen Input – und das während du gleichzeitig noch schöner wirst!

Tipp 2: Eine Runde Meditieren  

Ob auf dem Sofa oder auf dem Boden – während die Gesichtsmaske deine Haut verwöhnt, kannst du deinem Geist etwas Gutes zum. Wie wäre es zum Beispiel mit einer kleinen Meditationseinheit, um den Wellness-Moment vollkommen zu machen? Mittlerweile gibt es zahlreiche Apps, die dich professionell durch die Meditation führen und auch die meisten Streaming-Anbieter haben ein umfangreiches Repertoire an Audio-Übungen. Du möchtest dir lieber Zeit für ein paar tiefe Atemzüge nehmen? Dann findest du hier eine paar Übungen zur Entspannung durch Atmung.

Tipp 3: Nägel lackieren 

Den Finger- und Fußnägeln einen neuen Anstrich zu verleihen, kann ebenfalls eine kleine Beauty-Geduldsprobe sein. Wieso dann nicht einfach beides verbinden? Bevor du die Gesichtsmaske aufträgst, nimmst du den alten Lack ab und bereitest deine Nägel vor: Feilen, Nagelhaut entfernen, ein pflegendes Nagelaufbauserum auftragen und antrocknen lassen. Anschließend die Maske auf das Gesicht auftragen und die Einwirkzeit dazu nutzen, um Farbe auf den Nagel zu bringen. Tipp: Ein klarer Unterlack schützt deine Nägel vor Verfärbung und bietet eine gute Basis für die zweite farbige Schicht.

Tipp 4:  Sich bei den Liebsten zurückmelden

Wenn sich Anrufe und Nachrichten von Freunden und Familie auf dem Smartphone sammeln, können nicht alle immer direkt beantwortet werden und geraten manchmal in Vergessenheit. Nutze deshalb die Einwirkzeit deiner Gesichtsmaske, um der Freundin ausführlich zu antworten, oder endlich mal wieder die lieben Verwandten anzurufen (es muss ja kein Video-Call sein).

Tipp 5: Einfach die Augen zumachen

Die ersten Tipps sind dir zu anstrengend? Dann nutze den Moment einfach nur für dich, schließe die Augen und lasse deine Gedanken treiben. Denn ist auch in diesen Zeiten richtig und wichtig, einfach mal nichts zu tun und vollkommen bei sich zu sein. Tipp: Schalte Telefone, Fernseher und die Klingel aus, sodass du totale Ruhe genießen kannst.